Leberkaes, und eine Semmel dazu…

Hallo Ihr Lieben!

Kennt ihr den noch?
Leberkaes, und eine Semmel dazu, Leberkaes mit Ei und Kartoffelsalat…
Was war das nochmal fuer ein alberner Song?   8)

Auf alle Faelle hatten wir uns vorgenommen, eine der letzten Dinge, die uns gelegentlich kulinarische Heimwehtraenen in die Augen bzw. Pfuetzen auf die Zungen treiben, auch noch selbst auf die Reihe kriegen.

Also zuerst ein passendes Leberkaesrezept aus den Weiten des Internet aufgetrieben und danach krampfhaft nach der richtigen Uebersetzung fuer Poekelsalz gesucht, was tatsaechlich gar nicht so einfach war… ich hab mich dann mit Wikipedia schliesslich auf NaNO3 und Sodium nitrate geeinigt, aber so ganz sicher war ich mir da auch nicht.
Nun, frohen Mutes sind wir zum naechsten Metzger gestuermt, aber da gab es nur grosse Augen, nein, die Sausages wuerden nicht direkt hier gemacht, ausserdem weiss er gar nicht, was ich da haben will, da soll ich doch wohl besser direkt zum Metzger-Grosshandel nach Petone fahren…
Na gut.
Wir also in Petone eingelaufen, wieder ein sehr netter Mensch, der uns empfangen hat, allerdings gab es auch hier grosse Augen und energisches Kopfschuetteln, Sodium nitrate gibts nicht zu verkaufen, das waere gegen das Gesetz. Wie bitte???
Unser Leberkaes rueckte immer weiter in ungesetzliche Ferne…
Wie das denn? Illegal? So viele deutsche Metzger waeren also in NZ immer mit einem Bein im Knast, oder wie?
Er erklaerte uns, dass das Salz wohl frueher eher handvoll statt grammweise ins Braet gestreut worden waere und dann zu Vergiftungen fuehrte. Dann wurde es pur schlicht verboten und es gibt es jetzt in minimalen Anteilen nur noch in Gewuerz- und Zusatzstoff-Mischungen… das will ja keiner…
Aber jetzt weiss ich wenigstens, warum die hiesigen Wuerschtl so spottbillig und mit Huhn- oder Rind-GESCHMACK verkauft werden koennen, nachdem ich gelesen habe, was in den Packungen alles drin ist… brrr.

Aber wer wirklich Leberkaes will, laesst sich nicht entmutigen und macht das Ganze halt dann ohne Poekelsalz und legal. 😀
Nun, das Ergebnis. Es gibt jedenfalls kein Foto davon… 😉
Aber kalt und mit Augen zu schmeckt es fast wie Leberkaes, aber da waer ja a G’lernter a Depp, wenn das alles ohne die richtigen Maschinen (Kutter! haaach…) und Inhaltsstoffe einfach so gehen wuerde, oder?
Aber so hat wenigstens unser Care-Paket-Glas mit original Haendlmeier Senf eine halbwegs wuerdige Unterlage gefunden…  😉

Liebe Gruesse!

10 comments to Leberkaes, und eine Semmel dazu…

  • Mutti

    Ach Anja, in der kulinarischen Diaspora zu leben ist halt kein Zuckerschlecken…
    Hier schmeckt der Leberkäs nach Plastik – oder man kauft bei Aldi & Co, da isser genau so wie in Bayern, aber halt kein echter noch heiß vom Metzger – auf einer Semmel und nicht eingezwickt in einem Brötchen, da passt schon die Form net. :-)

    Aber da müssen wir wohl durch…

    Fühlt euch umarmt, ja? Bussi, Mutti.

  • bine

    Hallo Ihr lieben, allso dann werde ich das nächste Leberkasbrät das ich in den Ofen schiebe mit Genuss und Gedanken an euch, wenn es mit brauner Kruste aus dem Offen kommt und mit frischen Brezen und gutem süssen Senf, geniessen.
    Bussi :-))))))
    P.s. kann man euch vielleicht Pökelsalz schicken, ich kann euch nicht leiden hören, sehen wie auch immer

  • Mutti

    Also Bine, du bist ganz schön gemein – wo der arme Martin eh solche Entzugserscheinungen hat!!!
    :-) Ich auch – und ich bin erst seit vier Wochen im hohen Norden!

    Martin, mach dir nichts draus – den Senf hast wenigstens…

    Ich drück dich zum Trost! Erika.

  • martin

    So kennen wir die Bine ja 😉
    Und ueberhaupt…
    Muessen sich der Laeckerbaecker und die Hofpfistereien warm anziehen… Unser Brot ist derart lecker…
    Aber:
    Wenn ich die Wahl haette, zwischen Muscheln mit dem Meer in der Naehe und einer Leberkaessemmel und den Alpen in der Naehe… dreimal duerft ihr raten wofuer ich mich entscheiden wuerde. :-)

    Nagut … und der Leberkaes wird noch. Artverwandt sind sie sich immerhin schonmal.
    Uebung macht den Kaese.

    lg
    m

  • Simone

    Also das mit den Entzugserscheinungen kenne ich zu genüge. Als ich in der Türkei war, hatte ich auch irren Heißhunger auf „Leberkäs“. Nach endlosem Leidensweg wurde mir ein Leberkäs zum Aufbacken in die TR geliefert und mit viel viel Überredungskunst und kleinen Notlügen (Ist nur Leber und Käse – kein Schwein drin) durfte ich ihn dann auch in der Hotelküche aufbacken. Mmmhhh lecker

  • Da hab ich was gefunden: http://www.kochmix.de/rezept-leberkaes–bayern–19231-2.html

    Viel wichtiger: von dem Erdbeben und dem Tsunami habt Ihr auf der Nordinsel hoffentlich nichts mitbekommen?

    Viele Grüße
    Thomas

  • […] zu suchen, die Kitchenaid anzuwerfen und mit Hilfe der Gedaerme, die wir im letzten Jahr schon im Metzgergrosshandel kaeuflich erworben und im Gefrierfach zwischengelagert hatten, eigene Bratwuerstl zu fabrizieren! […]

  • Kolli

    und wie heißt jetzt das lied, das gleich zu beginn erwähnt wurde? – Leberkäs.. und eine Semmel dazu… ich suchs überall und finds nicht….

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>