Schuettelkram

Am letzten Donnerstag, ich war sowieso schon reichlich uebermuedet und muerbe, war ich froh, dass sich der der schon tagelang dauernde Sturm legte und hoffte auf eine ruhige Nacht mit viel Schlaf
Hoffen darf man ja.
Um kurz nach 2 Uhr nachts wackelte das Haus erneut, doch wesentlich kraeftiger. Diesmal allerding nicht vom Sturm sondern von einem heftigen Erdbeben, 5.2 auf der Richterskala und nur ungefaehr 50 Kilometer entfernt!
Diesmal kam es wohl auch zu Schaeden an der Einrichtung, wie die zahlreichen Reports zeigen.
Bei einem sogar zu Beschaedigungen der Umgebung…
Sogar meine Kollegen, allesamt Kiwis, die Erdbeben ebenso ignorieren wie den Winter, gestanden heute, dass sie pretty scared waren Nachts.
Nur einer war ueberrascht und erzaehlte uns, dass das wohl der Part in seinem Traum war, wo er im Boot mit einem Narwal kollidiert ist. 😉

Frankfurt Airport

… hat tolle HotSpots!
ich steh in den Schlange beim CheckIn und freue mich, endlich den schwer uebergewichtigen Koffer loszuwerden, den ich durch S-Bahn und ICE und Airport-Bus gewuchtet habe!
Und kein einziger Gummibaer musste zurueckbleiben!  😀

Viele liebe Gruesse nochmal an Alle!
Bis bald wieder!
Anja

Endlich!

…haben die Parties ein Ende und mein Schatz kommt bald nach Hause.

Nachdem ich vorletzte Nacht !bewusst! mit Kleidung ins Bett ging und sogar meine Schuhe neben das Bett stellte, bin ich froh, dass der Spuk endlich ein Ende hat.
Nein, mit Kleidung nicht wegen der Parties…
Hier hatte es derartig massive Stuerme, dass das Haus stundenlang wackelte und ich mich sicherheitshalber anzog, falls ich „ausruecken“ muesste.
Bretter flogen durch die Luft, unser Lavendel, der es eigentlich gewohntermassen aushalten muesste, ist abgeknickt, unsere Vordachabdeckung haengt nur noch am „seidenen Faden“.
Gruselig! Die zweite Nacht das selbe Spiel, jedoch etwas milder. Das sind die Nachteile eines
Hauses auf einem Berg.
Ihr ZiegelBauDoppelGlasWeicheier 😉 habt ja garkeine Ahnung was man in urtuemlichen Behausungen alles mitmachen muss(te). Wenigstens werde ich hier taeglich mit neuen brillanten Sonnenuntergaengen beschenkt. Wie heute:

aktueller Sonnenuntergang vom Deck aus

Alles liebe

P.S.: Danke an die Huehner – fuer ALLES. Danke lieber Papa und Mama!, Danke an Sabine fuer die tolle Karte. Danke an Tina fuer die WAHNSINNS Kerze. Danke fuer eure zahlreichen Kommentare.
und an JanKardel fuer seine guten Tips, und vor allen Dingen der lieben Erika, danke fuer deine Unterstuetzung!!! (bitte nicht mehr boese sein)

Quer durch und zurück.

Hallo Ihr Lieben!

Die Zeit vergeht wie im Flug, heute mache ich mich schon wieder auf den Weg in den Norden! Auf der beruehmten Autobahn, die alle Kiwis kennen und wissen, dass man da so schnell fahren kann wie man will… von wegen! 8) Wenn es nicht eh auf 120 oder sogar 80 begrenzt ist, ist so viel los, dass man auch kaum vom Fleck kommt…
Und am Donnerstag abend wird mich der ICE (mit 250kmh!) nach Frankfurt bringen, damit ich mitten in der Nacht wieder losfliegen kann. Heim, auf die andere Seite!
Leider habe ich es nicht geschafft, wirklich alle zu besuchen und ueberall vorbeizuschauen, meistens war es eh viel zu kurz… Da wird mir hoffentlich niemand boese sein?!  8)
Trotzdem war es toll, Euch alle wieder zu sehen und festzustellen, dass sich sooo viel doch nicht veraendert hat. Eigentlich. :)

Wenn ich wieder daheim bin, gibt’s auch ein paar Fotos, ok?
Bis bald, liebe Gruesse!
Anja

PS: Diesmal hoffe ich, dass Gummibaeren nicht unter geschuetzte Arten fallen und in NZ eingefuehrt werden duerfen!
Auf dem Rueckweg darf ich einen 23kg schweren Koffer mitnehmen, ich hoffe sehr, dass das reicht!  😉

Bayern-Power!

Hallo Schatz, die „hier Zurueckgebliebenen“ wollen Dich alle lieb gruessen… 😀

Bis ganz bald!!!

Untermalung

Hallo ihr Lieben,
einmal um die ganze Welt. Ich bin immerwieder erstaunt, wie gut und „zeitgleich“ die Kommunikation einmal um die ganze Erde funktioniert.
Hier ein paar weitere aktuelle Bilder. Was tut man nicht alles 😉
Viel Spass und liebe Gruesse!

Farndie hatte ihre Bluete schon letztes JahrNein das sind keine Chillies. Diese Blume sieht nur gerne aus wie ChilliDas Biest war verdammt schnellStempenSchmetterling(Sabine aufgemerkt)Marlborough Sounds von Titahi Bay aus gesehenMana IslandDer Erhabene - und der Chef  ueben Gelassenheit auf dem DeckDie ganze Weide ist voller ruesselnder MonarchenKapuziner-waescheMaori Symbol ueber der Einfahrt zu porirua harbor. Im Whitireia ParkNicht immer nur Sonnenuntergaenge. gestrige Sichel ueber Titahi-bay

Im Freistaat Bayern!

Hallo Ihr Lieben!

Heute bin ich mit Mamas Auto den ganzen Schlauch von Hannover bis nach München durchgefahren. 670 km sind das!
Und ausgerechnet heute war der heisseste Tag in Deutschland – Höchststand der Auto-Aussentemperatur lag bei 38,5 Grad!!
Nee, das ist eindeutig zu heiss!
Deshalb hab ich auch das Augustiner, das mir Tom zur Begrüßung in die Hand drückte, umgehend wieder ausgeschwitzt! 8)  So konnte es kaum Schaden wegen 1-jähriger Abgewöhnung anrichten…  😉
Morgen geht´s Richtung Rosenheim!

Bald mehr, viele Grüße!
Anja

PS:
das mit dem Honig hat übrigens gut geklappt… 😉 Ich bin extra in das Zollbüro gewankt mit meinen ganzen Taschen und dem Koffer, das hat die Kerle wohl nachhaltig erschreckt… 😀

Ich bin angekommen!

aber  schmutzig, dass es mir nicht mal was ausmacht, in FFM auf dem Fliesenboden zu sitzen um meinem Schatzerl und Euch zu schreiben.
Gefuehlt bin ich eh dreckiger als der deutsche Fliesenboden…  8)
Leider war es unterwegs unmoeglich oder zeitlich viel zu knapp, um irgendwas zu senden…

Jetzt such ich erstmal den Fernbahnhof und hoffe, dass ich Hannover nicht verpenne… 😀

Bis bald!
Vielleicht schreib ich um mich wachzuhalten einen Terminplan… 😉

sie iss wech…

Hallo ihr Lieben,
nu isses „amtlich“, sie iss wech.
hier sitz ich nun ich armer Thor und bin allein als wie zuvor..
Und ueberaus feinfuehlige Verwandte erzaehlen mir gerade etwas von grausamen Flugzeugattentaetern.
No serwass.
Ein Kollege meite heute: „awesome, 2 weeks party“..

Aber damit mein Schatz sieht, wie schoen es zu Hause ist und sicher wieder kommt, hier ein paar Bilder vom Lenz und vom Meer
viele Gruesse
ein Strohwittwer

Bluehkram (lat. nam. unbek)CalendulaManuka (Teebaum)Rabarber (stinknormalis)Winzigding (lat. nam. unbek)TulpenhhmmmEin ZaunEin TraumGischtSunsetSunset heuteBluehkram (lat. nam. unbek)GruenzeugInnereien eines Tintentieres

Gepackter Koffer!

Und nur 17,6kg!
das ist bisheriger Rekord…  8)
Allerdings hab ich noch nicht nachgechecked, was ich alles vergessen habe…
Jedenfalls fliege ich als Biene um die Welt, bei Klamotten habe ich mich echt zurueckgehalten, aber ich hoffe, ich muss den ganzen Honig nicht versteuern, weil sie mir nicht glauben, dass ich keinen Laden aufmachen will…  😀
Ich meld mich von den diversen Airports, wenn moeglich…

Bis bald, Ihr Lieben!

Lauter Wahnsinnige…

Hallo Ihr Lieben!

Paul, der Entwicklungschef meiner Firma befindet sich zur Zeit in Las Vegas.
Nicht nur um dort zu zocken, sondern auch um dort zu heiraten und anschliessend an der Star-Trek-Convention teilzunehmen! Und sogar William Shatner, besser bekannt als Captain Kirk wird dem Paar gratulieren!
So kommt es nun, dass ein amerikanisches Fernseh-Sitcom-Unternehmen sich um die Geschichte des durchgeknallten Kiwi-Paerchens bemueht hat und die Hochzeit mitsamt Conventionbesuch im Fernsehen uebertraegt.
Und deshalb gibt es am Dienstag frueh am morgen in der Firma ein Champagnerfruehstueck, um gemeinsam Paul und Jody in Vegas anzuschauen und dabei Reis um uns zu werfen…

Die spinnen, die Kiwis…  8)

Paul und Jody